News

28.03.2018

Inese und Rainer Uranschek waren als Experten beim WOCHE-Branchentalk zur Pflege: Frühzeitig die Pflege selbst steuern, eingeladen. 

Foto: Jorj Konstantinov

In einem angeregten Gespräch wurde gemeinsam mit anderen Experten im Pflegebereich und der  WOCHE-Medienberaterin Katrine Volkmer über aktuelle Themen und Fragen aus dem Pflege- und Betreuungsbereich diskutiert.

Hier ein kurzer Auszug des Artikels:

“Eine 24-Stunden-Betreuung in den eigenen vier Wänden zu gewährleisten ist das Ziel der Agentur „Achtsam im Alter“ ist. Inese Uranschek stammt selbst aus Lettland und arbeitete als Pflegekraft. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Rainer Uranschek vermittelt sie nun lettisches Betreuungspersonal nach Österreich. „Wir verlangen von den Betreuern deutsche Sprachkenntnisse und eine spezifische Ausbildung“, führt Inese Uranschek aus. Denn nur so könne eine gute Qualität sichergestellt werden. Rainer Uranschek betont, wie wichtig gesetzliche Reglementierungen für Agenturen sind. „Wir vermitteln nur Kräfte, die diese Kriterien erfüllen. Es braucht gesetzliche Vorgaben, die für alle gelten, damit sich Auftraggeber darauf verlassen können.“

 

Den gesamten Artikel können Sie hier nachlesen!